Château Musar 2007

Gaston Hochar, Bekaa Valley
Rubrik: Klasseweine
Trauben: Cabernet Sauvignon, Cinsault, Carignan, Syrah
Jahrgang: 2007
Preis: Ca. CHF 40.– (Normalflasche)
Degustiert: 11/2018, eingereicht von Zapfenzieher
Freudiger: Ins Ziegelrot spielendes Granat. Nase mit eingekochten Sultaninen und leicht oxidativen Noten, lässt einen Wein im Amarone-Stil erwarten. Dieselben Noten im Mund, wirkt ultrasüss, Wagenladungen von Weinbeeren, eingekochten Pflaumen und Feigen (?), dazu der übliche, brettige Leder- und Kellergroove. Dann haben die Gerbstoffe ihren Auftritt und nageln die ganze Sache zu. Fast ungeniessbar. Passt vermutlich zu Surströmming (yup, googeln).
Gesamturteil: Gleichzeitig oxidativ und zu jung? Musar war noch nie mein Ding: 15/20
Kaletsch: Helles Purpur mit orange-braunen Reflexen. Animalisch-oxidative Nase, die eine überreife Frucht und Konzentration im Amarone-Stil erwarten lässt. Am Gaumen rosinig und breit. Obwohl im Schöppli-Format, noch sehr jugendlich und mit einigem Gerbstoff. Definitiv noch nicht in bester Genussreife, zeigt aber schon auf, wie gut er werden wird! Mag man, oder mag man nicht.
Gesamturteil: Klar im Pro-Musar-Lager! 17+/20 (Potential 18+)
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

textatelier.ch | Weinchecker | Elfenaustr. 5 | 2502 Biel | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!