Carménère Grand Reserve 2013

Curicó Valley, Viña la Junta, Las Condes, Chile
Rubrik: Klasseweine
Trauben: 100% Carménère
Jahrgang: 2013
Preis: Ca. CHF 25.–
Degustiert: 5/2020
Freudiger: Schwarz mit aufhellenden Rändern. Minzartig unterkühlter Duft nach schwarzen Beeren. Wirkt im ersten Moment voll ausgereift, druckvoll, dunkelfruchtig mit viel Fruchtsüsse. Holz schön eingebunden, gute Frucht, erste Reife. Der Wein fühlt sich richtig gut an, mit quasi europäischer Eleganz und schöner Substanz. Macht schon Spass, kann aber noch etwas zulegen.
Gesamturteil: Zum Steak vom Grill! 17/20
Kaletsch: Tiefdunkles Purpurrot mit schönem Glanz. Reife und sehr intensive Eichenholz-Nase mit gelungenem Toasting: schwarze Früchte, Cassis und Tabak, leicht rosinig-alkoholisch. Am Gaumen breit und noch sehr gerbstofflastig, die Tannine sind jedoch nicht grasig wie es für chilenische Weine sonst typisch ist. Nur eine mittlere Länge, was bei so viel Extrakt etwas überrascht. Alles in allem gekonnt vinifiziert und in drei Jahren sicher auch gefällig.
Gesamturteil: Überzeugender Barrique-Einsatz: 16,5/20
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Chak Cabernet Sauvignon 2015

Viña Nahuel (Daniel Wiederkehr), Handcrafted Wine from Chile, Valle del Colchagua
Rubrik: Alltagsweine; erster eingereichter Wein
Trauben: Cabernet Sauvignon
Jahrgang: 2015
Preis: ca. CHF 15.–
Degustiert: 10/2017
Freudiger: Jugendliches Rot mit Violettreflexen. Verhaltene, leicht grün-herbe Nase mit Baumnusskernrinde. Im Ansatz sofort betörend süss mit üppigen roten Früchten. Am Gaumen eher schlank aber sehr gefällig. Etwas grüne, adstringierende Tannine, bei denen fraglich ist, ob sie sich noch einbinden werden. Kaum Abgang. Als Pizzawein mit diesem Preis-Leistungs-Verhältnis sehr okay.
Gesamturteil: Einsteigerwein, 15/20
Kaletsch: Dunkles Rot. Sehr typische Aromatik für Chile: grasige Gerbstoffe und eine opulente, vielschichtige Frucht, die fast schon an Uva Americana erinnert. Verlockende Süsse und Würze, nichts Störendes. Ein leichter Bio-Wein mit landestypischen Gerbstoffen, der mit zwei Jahren Lagerung noch zulegen kann. Spannendes Weingut des Schweizer Ex-Bankers Daniel Wiederkehr.
Gesamturteil: Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, 16,5/20
Kommentar schreiben (2 Kommentare)

textatelier.ch | Weinchecker | Elfenaustr. 5 | 2502 Biel | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!