Alagea 2016

Pago Casa Gran S.L., DOP Valencia, Spanien
Rubrik: Alltagsweine
Trauben: 50% Syrah, 40% Monastrell, 10% Garnacha-Tintonera
Jahrgang: 2016
Preis: Ca. CHF 15.–
Degustiert: 10/2019, eingereicht von Delinat
Freudiger: Schwarzes Granat. Komplexe, schwer zu interpretierende Nase, zunächst stinkig, dann langsam besser. Verheissungsvoller, druckvoller Start mit viel frischer Frucht, danach fehlt dem Wein die Substanz, alles wirkt etwas dünn, dazu aber noch recht deftige Gerbstoffe. Zu diesem sensationellen Preis allerdings ein leichtfüssiger Sommerwein für 2020.
Gesamturteil: Aufreissen, sobald die Grills wieder angeworfen werden: 16/20
Kaletsch: Dunkles Rubinrot. Vielfruchtige Nase mit Vanille und Zedernholz, die an einen St-Estèphe erinnert. Am Gaumen sehr dicht und intensiv: markante Säure, feine Gerbstoffe und viel Power. Auch die 14% Alkohol machen sich bemerkbar. Ein Wein mit erstaunlicher Länge und viel Power, der noch ein gutes Stück von seiner besten Genussreife entfernt ist.
Gesamturteil: Spanien kann Barrique: 16,5/20

textatelier.ch | Weinchecker | Elfenaustr. 5 | 2502 Biel | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!